Der Datenschutzbeauftragte

Liebe Sportkameradinnen und -kameraden,
in unserer digitalisierten Welt haben sich personenbezogene Daten immer mehr zu einem hochgehandelten Wirtschaftsgut entwickelt. Um diesbezüglich die Rechte der Verbraucher weitgehend zu schützen gilt seit dem 25. Mai 2018 in der gesamten Europäischen Union ein einheitliches Datenschutzrecht, die Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO). Diese soll die Grundrechte, in Hinsicht auf sämtliche Datenverarbeitungsvorgänge, von Verbrauchern europaweit harmonisieren und ein Mindestschutz gewährleisten. Die DS-GVO betrifft dabei Unternehmen gleichermaßen wie Vereine. Zudem ist ab einer Mindestgröße des Unternehmens / Vereins, ein Datenschutzbeauftragter gesetzlich vorgeschrieben. Der Datenschutzbeauftragte prüft und kontrolliert, ob die Datenerhebung, die Datenverarbeitungstätigkeiten, sowie die Datensicherung gesetzeskonform sind. Außerdem ist er bei Fragen im Hinblick des Datenschutzes im Verein, das Bindeglied zwischen Hauptvorstand und Mitgliedern.

An dieser Stelle möchte ich mich als neuer Datenschutzbeauftragter (DSB) des PSV 1922 e.V. vorstellen

mailE-Mail an DSB
DSB 1

Mein Name ist Helmut Aussem, ich bin 49 Jahre alt und habe Management Fachrichtung Wirtschaft studiert.

Vor kurzen habe ich eine Fortbildung zum Datenschutzbeauftragten absolviert.

Seit 01.11.2018 habe ich das neue Ehrenamt übernommen. Wenn Ihr Informationsbedarf habt, erreicht ihr mich über die  E-Mailadresse.

Ich freue mich auf meine neue Tätigkeit und hoffe auf allseitige gute Zusammenarbeit.